Was versteht man unter ...

Ultraschall

Schall breitet sich wellenförmig aus und bringt alle von ihnen erfassten Teilchen zum Schwingen. Der hörbare Frequenzbereich liegt zwischen 16 und 20.000 Hz. Unterhalb von 16 Hz liegt der Infraschall, jenseits von 20 kHz beginnt der Ultraschall, der vom menschlichen Gehör nicht mehr bewusst wahrgenommen werden kann. Frequenz bezeichnet die Anzahl von Schwingungen pro Sekunde.

Das ISONO Sprach- und Mentaltrainingssystem sendet ein Ultraschallsignal ähnlich dem, wie es in der Tierwelt bei Delfinen und Walen vorkommt aus. Die Frequenzen sind auf unseren Körper abgestimmt.

In der Diagnostik (Medizin) verwendet man Ultraschall als bildgebendes Verfahren mit Frequenzen zwischen 1 und 40 MHz und liegt somit um ein Vielfaches höher als der natürliche Bereich.

Von Luft wird Ultraschall gedämpft, während er sich in Flüssigkeiten leicht ausbreitet.

Gehirnwellen

Das Gehirn ist Teil unseres Nervensystems mit allen wichtigen Lebenszentren, Empfangstelle von Sinneseindrücken, Steuerungsstelle aller Reaktionen, Speichermedium und Verarbeitungs-zentrum.

Es arbeitet hauptsächlich in den folgenden 4 Bewusstseinszuständen:

beta-Bereich – unser Tagesbewusstsein, welches von konzentrierter Aufmerksamkeit bis zu angespannter Alarmiertheit reichen kann. Die Gehirnwellenaktivität findet im Frequenzbereich von etwa 12 – 30 Zyklen pro Sekunde (Hertz) statt.

alpha-Bereich – tiefe Entspannung und das Loslassen aller Gedanken sind charakteristisch für diesen Bereich, der auch das Ziel von Meditation ist. Die Aktivität findet im Frequenzbereich von 7 – 12 Hz statt. Hier ist man wach, aber tief entspannt, ein Zustand frühmorgens, vor dem Einschlafen oder bei Tagträumen, optimal für mentale Programmierung.

theta-Bereich – der Bereich während des Träumens oder des Halbschlafs, die „Twilight-Zone“. Auch die Phase der schnellen Augenbewegungen (REM). theta-Wellen haben eine Frequenz von 4 – 7 Hz.

delta-Bereich – die langsamsten Gehirnwellen. Sie sind typisch für tiefen, traumlosen Schlaf sowie die komplette Ausschaltung des Bewusstseins und haben eine Frequenz von 0,5 – 4 Hz.

In jüngster Zeit werden insbesondere die Gamma-Wellen untersucht, die sowohl im High-Performance Bereich als auch in der Verbingung aller Gehirnwellenmuster eine große Rolle spielen.

Schau dir dazu auch unsere Webinare und Filme an.

Weitergehende Informationen zum Thema Gehirnwellen auf Wikipedia.de

Lernen in Alpha-Zustand

In den Sechziger Jahren entdeckte der bulgarische Psychologe Prof. Dr. Georgi Lozanov, dass Menschen im entspannten Zustand große Mengen von Wissen abspeichern können. Dieser Zustand wird Alpha-Zustand genannt, weil er durch das Auftreten von langsamen Alpha-Gehirnwellen gekennzeichnet ist, in dem der Körper entspannt, der Geist aber noch wach ist. Lozanov konnte im wissenschaftlichen Test phantastische Lernerfolge nachweisen.

Stress und Anspannung beeinträchtigen die Weiterleitung von Nervenimpulsen während des Lernvorgangs und führen zu Lernblockaden. Beim Lernen im entspannten Zustand können Informationen ungehindert fließen und werden so leichter im Gedächtnis verankert.

Die Methode machte sich schnell einen Namen und wurde auch bekannt unter den Begriffen “Superlearning” oder „Alpha-Learning“. Nachteil dieser Methoden ist, dass Sie nur mit umfangreichen Entspannungs- und Meditationsmethoden in diesen Zustand kommen.

Lernen in Alpha-Zustand

In den Sechziger Jahren entdeckte der bulgarische Psychologe Prof. Dr. Georgi Lozanov, dass Menschen im entspannten Zustand große Mengen von Wissen abspeichern können. Dieser Zustand wird Alpha-Zustand genannt, weil er durch das Auftreten von langsamen Alpha-Gehirnwellen gekennzeichnet ist, in dem der Körper entspannt, der Geist aber noch wach ist. Lozanov konnte im wissenschaftlichen Test phantastische Lernerfolge nachweisen.

Stress und Anspannung beeinträchtigen die Weiterleitung von Nervenimpulsen während des Lernvorgangs und führen zu Lernblockaden. Beim Lernen im entspannten Zustand können Informationen ungehindert fließen und werden so leichter im Gedächtnis verankert.

Die Methode machte sich schnell einen Namen und wurde auch bekannt unter den Begriffen “Superlearning” oder „Alpha-Learning“. Nachteil dieser Methoden ist, dass Sie nur mit umfangreichen Entspannungs- und Meditationsmethoden in diesen Zustand kommen.

Menü schließen
×
×

Warenkorb